* Startseite     * Über...     * Abonnieren




* Letztes Feedback
   9.08.14 11:58
    Schöner Vergleich! Und w






Leben und Trampen

Leben ist wie manchmal wie Trampen Trampen, mitgenommen werden, einen Teil oder die ganze Strecke bei jemandem mitfahren, den man vorher nicht kennt und der in dieselbe Richtung will wie du. So funktioniert das auch im Leben. Ich habe ein Ziel, mache mir einen Plan wie ich es erreiche und dann schau ich, ob mich wer mitnimmt. Ich hebe den Daumen, bettel, bastel Schilder und häng mich rein und im Endeffekt entscheiden sich manche dafür mich mitzunehmen und andere nicht. Manchmal sind es Freunde, manchmal Nutzensucher, Einsame oder Verbrecher. Worauf ich mich einlasse ist doch da nie klar. Manche fragen mich nach meinen Zielen und wenn wir das gleiche Ziel haben, gehen wir den Weg zu zweit. Manche wollen zwar in dieselbe Richtung, aber haben letztlich doch ein anderes Ziel. Sie nehmen mich mit und setzen mich irgendwo raus, wo ich wieder keinen kenne. Eine neue Lebensstation. Wieder gilt es Freunde und Verbündete zu finden. Vielleicht halte ich Kontakt zu denen, die mich mitgenommen haben, vielleicht breche ich mit dem Verlassen des Autos aber auch alle Verbindungen ab. Manche bringen mich weiter vom Ziel weg als ich es zuvor war und dann muss ich mich neu orientieren. Trampen ist nichts für mich. Ich setze auf den zielstrebigen Zug oder fahre mit Autos oder Bussen aus Angst irgendwo zu stranden oder an die falschen Menschen zu geraten. Wobei es ja auch recht spannend sein soll zu stranden und sich mit neuen Situationen auseinander setzen zu müssen. Vielleicht ist es dort auch besonders schön, aber ich kann nicht loslassen, was mich im Grunde festhält. Mein Grundgerüst bestehend aus Familie und heimischen Freunden. Stimmungssong: Chakuza-"Berge verschieben" LG Danni
26.8.14 18:53


Hallo Blogleser,

zuerst die To-Do-Listenpunkte

8.       Eine Achterbahnfahrt mitmachen

9.       Völlig verrückt abtanzen, egal wer dabei zusieht

10.       Im Ausland mit einem Fremden tanzen

11.       Eine berühmte historische Stätte besuchen

 

Zu meinem Garnier After-Sun-Produkttest:
- es wirkt erfrischend und macht die Haut weicher. Zur Farbveränderung der Haut kann ich keine Aussagen treffen, da ich keine ausgeprägte Sonnenbräune und auch keinen Sonnenbrand vor der Benutzung hatte.

      Probiert's aus!

LG

Eure Danni

19.8.14 21:15


Da clutch ich... nicht!

Kennt ihr diese Mini-Handtaschen? Genau die. Die kann man so in der Hand tragen. Die Taschen, die ich meine heißen Clutch.
Bei mir ist es so, dass Taschen nie groß genug sein können. Einige Frauen kennen das sicher. Alles was ich mitnehmen möchte, ist überlebenswichtig. Nun kann ich hier nicht das Geheimnis der Frauen lüften, was denn in unseren Taschen drin sein muss, aber ich kann über mich persönlich sagen, dass ich immer zwei Wohnungsschlüssel mit mir rumtrage, damit ich wenn ich einen verliere oder versehentlich doch in der Wohnung liegen lasse, nicht schuldbewusst auf den Schlüsseldienst warten muss. Allein diese zwei Schlüssel mit ihren wiedererkennbaren Schlüsselbändern nehmen ihren Platz in der Tasche ein und dann kommt eben noch ganz viel Survivalmaterial dazu. Alles schön und gut.
Ich bevorzuge also große Taschen. Immer.
Naja fast immer…
Zum Weggehen soll es schon die kleine Schwarze sein, die kleine Clutch, von der ich sprach.
Ich überrasche mich immer wieder selbst, wenn ich es tatsächlich schaffe, das „Notwendigste“ so einzugrenzen, dass es in meine 10x15cm kleine Clutch passt.
Ich weiß, wie wichtig die perfekte Tasche für das Outfit sein kann und ich liebe meine Clutch, die zu allen Partys und Feierlichkeiten passabel zu sein scheint, bis zu dem Zeitpunkt, wo alle höflich klatschen und ich meine Handtasche festhalten muss. Der Eindruck könnte entstehen, ich wäre arrogant, dabei kann ich es nur nicht zulassen, das wenige „Notwendige“, was ich bei mir habe, außer Sichtweite zu stellen oder fallen zu lassen. Da kriege ich Angst.

 

5. Eine Schneeballschlacht mitmachen

6. So laut schreien wie es geht

7. Eine totale Sonnenfinsternis beobachten

 

17.8.14 16:08


Mein aktueller Produkttest

Hallo liebe Blogleser und Freunde,
ich darf derzeit ein Produkt der Marke Garnier testen. Dabei handelt es sich um das After Sun Produkt der neuen "Ambre Solaire Sensitive expert+"-Serie.
Ein Foto davon seht ihr hier:

Der enthaltene Cold Cream-Komplex soll die Haut kühlen, regenerieren und unterstützen.
Ich werde es testen, um den Sommer mit gepflegter Haut ausklingen zu lassen und die Sonnenschäden der Saison auszumerzen. Bald werde ich darüber berichten, was ich von diesem Produkt halte. Sollte euch das also interessieren. Bleibt dran und schaut nochmal in meinen Blog.
LG Danni

13.8.14 10:56


4. Eine Sportveranstaltung in einem Riesenstadion besuchen

Volleyball-Herren VFB Friedrichshafen vs. Berlin Recycling Volleys
- ist jetzt fast ein Jahr her. 

12.8.14 14:36


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung